Ermittlungen

Nach einem tödlichen Unfall auf einer Autoteststrecke im Emsland ermittelt die Staatsanwaltschaft aus formalen Gründen gegen den daran nicht beteiligten Daimler-Chef Dieter Zetsche wegen fahrlässiger Tötung.

„Es gibt eine Anzeige. Wir müssen tätig werden, und wir müssen das prüfen“, sagte der Osnabrücker Oberstaatsanwalt auf Anfrage gestern. Hintergrund ist ein tödlicher Unfall auf einer Teststrecke in Papenburg, bei dem im September 2010 ein 27 Jahre alter Ingenieur gestorben war. Am Steuer saß ein Daimler-Praktikant.