Barbie bleibt nicht Alleine

“Barbie” muss sich damit abfinden, dass sie eine Konkurrentin hat.

Der “Barbie”-Hersteller Mattel hat am Donnerstag vor einem Gericht im kalifornischen Santa Ana eine Niederlage im Streit um die erfolgreichen “Bratz”-Puppen von MGA Entertainment einstecken müssen.
Mattel hatte MGA vorgeworfen, die Idee für die «Bratz»-Puppen gestohlen zu haben, und verlangte hunderte Millionen Dollar als Wiedergutmachung für verlorene Gewinne. Die Jury konnte jedoch nach Angaben der Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg keine Verfehlungen erkennen und sprach im Gegenteil MGA einen Schadenersatz zu.