Börsen auf Talfahrt

Der Rücktritt von EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark hat die ohnehin zittrigen Aktienmärkten zum Wochenschluss erneut in die Tiefe gezogen.

Der Euro beschleunigte nach der überraschenden Ankündigung am Freitag seine Talfahrt. Der deutsche Leitindex DAX verlor mehr als vier Prozent. An der Wiener Börse fiel der ATX erneut und beendete den Handel auf dem tiefsten Schlusskurs seit mehr als zwei Jahren. Teils massive Verluste mussten auch die anderen Leitbörsen Europas hinnehmen.

Insgesamt muss man sich einfach mal so überlegen, wen Frau Merkel als Kompetenzpartner so alles verschlissen hat.

Weber
Koch
Oettinger
Stark
Rüttgers
von Boysen
Wulff
Merz
usw.

Manchmal mag man denken, das Verbleibend ieser Männer hätte Deutschland besser getan als Frau Merkel.