Diego:der hat in keiner Fussballmannschaft mehr was zu suchen

Die Zukunft des disziplinlosen Spielers Diego in Wolfsburg ist nach seiner Arbeitsverweigerung im letzten Saisonspiel offen.

Spekulationen reichen von Verbannung in die zweite Mannschaft und damit in die vierte deutsche Liga bis hin zu einem Transfer in die Heimat. „Es ist noch keine Entscheidung getroffen worden“, hielt VfL-Trainer Felix Magath dagegen, „weder in die eine noch in die andere Richtung.“ Doch die Weichen sind auf Abschied gestellt.