Easy-Abi.de:jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Wir hatten über das merkwürdige Geschäfstgebaren des Unternehmens Easy-Abi aus Berlin berichtet. Offensichtlich hat sich der Verdacht soweit erhärtet, das nun die Staatsanwälte und das LKA ermitteln.

„Finanzermittler des Landeskriminalamtes haben das Geschäftskonto des Unternehmens sowie die Privatkonten der Beschuldigten gepfändet. Dabei konnten sie unter anderem 360 000 Euro sicherstellen“, teilten die Ermittler jetzt mit!Die Fahnder suchten am Hauptsitz der Firma in Berlin-Kreuzberg nach Geschäftsunterlagen und Hinweisen, wohin das Geld geflossen ist. Insgesamt sind mittlerweile 40 Anzeigen von Schulen in Berlin und Brandenburg bei der Polizei eingegangen.