EnBW weniger Gewinn

Da hat Mappus dem Steuerzahler einen Scherbenhafen hinterlassen, aber so geht es wenn Politiker “Investmentbanker “spielen.

Nichts Anderes war der Kauf der Aktien von EnBW drch das Land BW.Möglicherweise war der Kauf aber auch mit dem Hintergedanken verbunden, den ein oder anderen Partefreund dann besser versorgen zu können, wenn der mal aus der Politik heraus muss. Nun meldet Deutschlands drittgrößter Stromversorger EnBW, das er mit einem drastischen Gewinneinbruch rechnet. Der Grund: das Atommoratorium. Finanzvorstand Kusterer sagte am Dienstag auf der Hauptversammlung des Energiekonzerns in Karlsruhe, das operative Ergebnis des Unternehmens werde in diesem Jahr um bis zu 25 Prozent niedriger ausfallen als 2010. Jetzt holen wir alle mal ein Tempotaschentuuch und weinen mit Herrn Kusterer, oder besser noch wir eröffenen direkt ein Spendenkonto für EnBW.