FIHM AG neuer Vorstand, ob es was bringt?

Die guten zeiten des Unternehmens schein seit langer Zeit vorbei zu sein. Zuerst hieß man SHB AG.Nachdem der Name “eher negativ besetzt war” hat man sich dann ein neues Firmenkleid verpasst, aber so richtig sitzt das neue Kleid auch nicht.

Nun also mit einem 2.ten Vorstand der die Anleger vermutlich natürlich mindestens wieder 100.000 Euro im Jahr kosten wird.Wir denken bei so “kleinen Gewinnen§ die man erzielt sollte große Personalkosten eher vermeiden und das Geld den Anlegern zur Verfügung stellen. Die Ergebnisse des Unternehmens aus seiner geschäftlichen Tätigkeit überzeugen uns nicht, egal mit wievielen Vorständen und Tochtergesellschaften.