G.U.B.-Doppelplus für Fairvesta Mercatus IX-braucht man das überhaupt noch?

Wir haben eine sehr eindeutige Meinung zu bezahlten Ratings oder Werturteilen.

Natürlich dienen diese dem vertrieb, aber wirklich unabhängig sind diese aben nicht. Bekommt ein Initiator keine gute Note, dann wird er sich zukünftig wohl nicht mehr an das “Bewertungshaus” wenden. Bewertungen werden ja im Internet genug angeboten. Fairvesta (Ottmar Knoll) hat es aus unserer Sicht überhaupt nicht nötig seine Produkte “raten zu lassen”. Die Leistungsbilanz des Unternehmens ist meiner Meinung nach überzeugend genug.Vielleicht macht sich das ja aber im Vertrieb gut.