Geheimtreffen mit Gaddafi

In Großbritannien häufen sich die Belege für eine enge Beziehung des lybischen Diktators zu führenden britischen Politikern.

Einem Bericht der britischen Zeitung „Sunday Telegraph“ nach liegen Dokumente vor, die mindestens zwei geheime Treffen Gaddafis mit dem früheren britischen Premierminister Tony Blair belegen. Blair wurde soagr mit einem eigens bereit gestellten lybischen Flugzeug abgeholt. Die Beziehungen zwischen Lybien und Großbritannien wurden zur Amtszeit Blairs auch offiziell intensiviert. Eines der besagten Geheimtreffen soll stattgefunden haben, kurz bevor der Lockerbie-Attentäter 2009 freikam. Die Freilassung geschah aus humanitären Gründen, da der Attentäter angeblich unheilbar an Krebs erkrankt ist. Was ihn scheinbar nicht daran hindert sich auch heut noch bester Gesundheit zu erfreuen. Vor der Freilassung hatte Gaddafi den Briten mit dem Abbruch aller wirtschaftlichen Beziehungen gedroht.