Grossrazzia gegen Hacker

Die Polizei hat nach Angriffen auf ihre Computersysteme eine bundesweite Razzia gegen führende Köpfe der Hackergruppe „No Name Crew“ unternommen.

So seien am Donnerstag wegen des Verdachts der besonders schweren Computersabotage in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Sachsen Wohnungen führender Mitglieder der Gruppe durchsucht worden, teilten das nordrhein-westfälische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Köln heute mit. Mehr als 100 Polizisten seien im Einsatz gewesen. Festnahmen habe es nicht gegeben.