Happy Feet

Mit einem kleinen Schubs ist der in Neuseeland gestrandete Kaiserpinguin „Happy Feet“ in antarktischen Gewässern in die Freiheit entlassen worden. Das Tier wurde am Sonntagmorgen vom Forschungsschiff „Tangaroa“ südlich von Neuseeland in knapp 300 Meter tiefem Wasser freigelassen.