Hassprediger tritt in Frankfurt auf

Trotz Protesten und juristischen Auseinandersetzungen sind die radikal-islamistischen Prediger Pierre Vogel und Bilal Philips in Frankfurt aufgetreten.

Vor rund 1500 Menschen – streng getrennt nach Männern und Frauen – sprachen sie auf dem Roßmarkt in der Innenstadt rund zwei Stunden über den “Islam – die missverstandene Religion”. Der als Hassprediger kritisierte Philips muss Deutschland nun jedoch innerhalb von drei Tagen verlassen und darf etwa ein Jahr lang nicht mehr einreisen.