IAA

Die deutschen Autobauer wollen auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt mit mehr als 40 Weltpremieren auftrumpfen. Auffällig dabei: Serienreife Elektroautos „Made in Germany“ werden in den Hallen stehen.

Beim Genfer Autosalon im Frühjahr sah es noch danach aus, dass die internationale Konkurrenz die Deutschen abgehängt hat. Die Premiumautobauer konnten nur Studien und keine verkaufsfertigen Serienautos zeigen. Bei der IAA wollen die Deutschen jetzt Mitsubishi, MG und Co. die Schneid abkaufen.