Immobilienbetrug im Netz

Verstärkt sind derzeit Betrüger mit einer alten neuen Masche unterwegs.Man veröffentlicht “Schnäppchen Immobilien”, ein Preis der eigentlich unglaublich klingt.

Erzählt dann irgendwas von im Ausland lebenden Eigentümern die in Geldnot sind (passenderweise derzeit Griechen). In einer Mail (meistens in Englisch) wird dann angeboten den Schlüssel zu dem Objekt zu übersenden gegen 2% des Kaufpreises. Den weiteren Fortgang können Sie sich bestimmt denken, od3er?