Jordanien:ob sich das Volk das gefallen lässt?

In Jordanien sind am Freitag nach offiziellen Angaben 136 festgenommene Personen vor dem Staatssicherheitsgerichtshof wegen “terroristischer Handlungen” angeklagt worden.

Wie die amtliche Nachrichtenagentur Petra unter Berufung auf einen Sprecher der Staatssicherheitsdirektion in Amman berichtete, wird noch nach rund 100 weiteren Personen gesucht. Die Festnahmen erfolgten im Zusammenhang mit den schweren Unruhen, die am 15. April in der Staat Zarqa ausgebrochen waren. Dabei waren mehr als 90 Personen, nach Angaben der Behörden mehrheitlich Angehörige der Sicherheitsräte, verletzt.