Kindergarten:Regierung

Bundesfinanzminister Schäuble hat FDP-Chef und Wirtschaftsminister Rösler das Recht abgesprochen, in der Euro-Krise für die Regierung zu sprechen.

Der CDU-Politiker sagte der Zeitung „Bild am Sonntag“, für den Euro sei neben der Kanzlerin der Finanzminister zuständig. Dass viele andere auch redeten, könne er nicht ändern. Schäuble forderte den Wirtschaftsminister auf, sich künftig zurückzuhalten. Rösler hatte vor Denkverboten gewarnt und eine Insolvenz Griechenlands ins Gespräch gebracht. Dafür wurde er schon von Kanzlerin Merkel kritisiert.

Quelle:MDR