Lettland

Nur ein Jahr nach der letzten Parlamentswahl werden die Letten heute erneut an die Wahlurnen gerufen. Die Neuwahl wurde notwendig, weil die Mehrheit der Bevölkerung bei einem Referendum im Juli für eine vorzeitige Auflösung des Parlaments gestimmt hatte.

In dem baltischen Land sind knapp 1,5 Millionen Menschen wahlberechtigt. Den Einzug in das Parlament in Riga könnten bis zu fünf Parteien schaffen. Insgesamt treten 13 politische Gruppierungen an. Meinungsumfragen sehen das „Harmonie-Zentrum“ vorn, das auf etwa 20 Prozent der Stimmen hoffen kann.