Linksextreme greifen in Bochum Polizei massiv an

In Dortmund sind die Veranstaltungen gegen eine Demonstration von Rechtsextremisten außer Kontrolle geraten.

Rund 1500 linksextreme Teilnehmer der Gegenveranstaltungen griffen Polizeibeamte massiv mit Pfefferspray, Steinen und Böllern an. Die Beamten setzten Schlagstöcke und einen Wasserwerfer ein. Ein Polizeiwagen wurde attackiert. Mehrere Polizisten und Demonstranten erlitten teils schwere Verletzungen. Die Polizei kesselte mehrere Hundert Menschen vorübergehend ein, darunter Kinder und Jugendliche. Über 200 Personen wurden in Gewahrsam genommen.