Liqua.at hat uns eine Mail geschrieben

Wir haben eine Investorenwarnung der FMA aus Österreich hier weitergegeben.Die FMA entspricht in etwa der Deutschen BaFin, der staatlichen Finanzmarktaufsicht. Darauf er hielten wir eine Mail des Unternehmens. Diese veröffentlichen wir natürlich gerne nachfolgend (unkommentiert). Eine Meinung dazu mögen Sie sich bitte selbst bilden.

Zitat:

Mein Zeichen: il
Betreff: liqua.at

Sehr geehrter Administrator dieser Seiten,

mein Name ist Lärcher und Ich arbeite FÜR die Firma liqua.at.

Falscherweise erläutern Sie auf Ihren Seiten den Namen Desiree Risadelli.
Diese war niemals Inhaber noch mehr Domainbesitzer der Firma liqua.

Frau Risadelli erledigt die SACHBEARBEITUNG.
Zusätzlich posten Sie DEREN PRIVATANSCHRIFT!!
Das wird somit zu sofort untersagt.

Ich weise Sie darauf im Namen des Geschäftsführers hin, dass wir Sie auffordern,
sowohl falsch zusammenhängende Namen noch unsere Firma auf Ihren Seiten
(die sich mit “Diebe”beginnend rühmen) GEGEN UNSEREN WUNSCH VERÖFFENTLICHT
ZU FINDEN.

Über liqua berichtete die FMA aktuell, dass liqua die angeforderte und
beantragte Konzession NICHT erlangt hat.Mehr nicht.

liqua wünscht SEINEN Namen (oder reeller Personen, NOCH MIT Privatanschrift!!!!)
auf Ihrer Seite zu finden. liqua arbeitet gut, sicher und hat weder mit “Dieb” noch mit frustrierten Anlegern irgendeine Symbiose zu verzeichnen.

Wir bitten Sie hiermit, die Erledigung dieser (z. Tl . falschen und PRIVATEN Einträge)
umgehend zu veranlassen. Dass eine Behörde das Recht hat, Ihren Bürgern (hier den Österreichern) zu untersagenprivat anzulegen (in Mitmenschen – DARUM geht es) ist das Eine.Das akzeptieren wir gerne.

Dennoch hat sich LIQUA nie etwas zu Schulden kommen lassen, keine Anleger bedient oder geprellt und macht somit von seinem Recht Gebrauch, NICHT auf einer mit “Dieb” beginnenden Site zu finden zu sein.

Wir bitten um Information und bitten um Erledigung bis

07.01.2011.

Andernfalls und wegen eines kalkulierbaren Schadens sowie Verletzung persönlicher Daten übergeben wir diese Veröffentlichungen falscher Namen an unsere Münchner Vertrauens Kanzlei zu Ihren Kosten.

Zusätzlich werden wir uns im Internet diesbezüglich nach Ablauf der Frist zu Ihren Seiten mit unseren Supportern vielfältig äussern.

Grundsätzlich haben Sie Recht: Wissen ist Macht

aber
Nichtwissen und Ansammlung dessen zum Nachteil anderer ist : Verdummung und Volkshetzte.

Wir begrüßten es, wenn Sie sich zuvor über LIQUAS tatsächlichen Wirkungsbereich informiert hätten,
bevor Sie LIQUA auf einer Seite voller Negativberichte oder Finanzbetrüger ungefragt posten.

Bitte bereinigen Sie diesen Schaden umgehend!

Mit freundlichen Grüßen

I.Lärcher

liqua Management