Lufthansa wird nachtaktiv

Der Chef der Lufthansa Christoph Franz spricht sich zunehmend für den Nachtflugverkehr aus. Gründe dafür sei der anhaltende Druck der Konkurrenz.

Der Lufthansa-Chef spricht sich eindeutig gegen das Nachtflugverbot aus, da anders den konkurierenden Luftfrachtgesellschaften nicht standgehalten werden könne. Nachtflüge an den großen Standorten in Deutschland seien notwendig. Ansonsten würde Deutschland seine Spitzenposition im Luftfracht-Geschäft verlieren. Augenblicklich sind in Frankfurt 17 Starts oder Landungen zwischen 23 Uhr und fünf Uhr morgens erlaubt. Um die nächtlichen Flüge wird seit Jahren heftig gestritten.