Mafiaboss festgenommen:Dank Facebook

Einem Boss der Camorra, dem neapolitanischen Arm der Mafia, ist das soziale Netzwerk Facebook zum Verhängnis geworden.

Nachdem die marokkanische Freundin des seit Jahren in Spanien flüchtigen Camorra-Bosses Salvatore D’Avino Urlaubsfotos von der Costa del Sol auf der Internet-Plattform veröffentlicht hatte, konnte die italienische Polizei mit Hilfe der spanischen Behörden den 39-Jährigen in Marbella verhaften. D’Avino, der dem einflussreichen Camorra-Clan Giuliano angehört, zählt zu den 100 gefährlichsten Kriminellen in Italien, berichtete die italienische Polizei am Mittwoch.

Das die „Weiber“ auch immer Fotos haben müssen vom Urlaub……………..unglaublich!Da sieht man wohin das führt.