NASA

Nach dem Ende des Space-Shuttle-Programms hat die US-Weltraumbehörde NASA ihr neues Raumfahrtprogramm vorgestellt.

Wie NASA-Sprecher Bolden in Washington sagte, sollten bemannte Raumflüge mit neuen Trägerraketen bis hin zum Mars möglich sein. Diese neuartigen Raketen würden mit Flüssigtreibstoff betrieben. Erste Testflüge sind den Angaben zufolge ab 2017 vorgesehen. Die Kosten für das sogenannte „Space-Lounge-System“ werden auf rund 35 Milliarden Dollar beziffert. – Die bisherigen Space-Shuttles waren größtenteils mit Feststoff-Triebwerken ins All befördert worden.