Neue Enthüllungen im Abhörskandal

Die italienischen veröffentlichten neue und für den Silvio Berlusconi peinliche Mitschnitte.

In den Aufzeichnungen protzt der Ministerpräsident mit seiner Männlichkeit und bezeichnet sich selbst als Freizeit-Regierungschef. So hat er gegenüber dem Unternehmer Gianpaolo Tarantini damit geprahlt, dass junge Frauen Schlange stehen würden, um mit ihm zu schlafen. Die Telefonate wurden 2009 im Rahmen von Ermittlungen der italienischen Polizei zu einer Prostitutionsaffäre abgehört. Dabei geht es um den Verdacht, dass Tarantini und sein Umfeld junge, hübsche Frauen für Berlusconis Partys anheuerte und für Sex mit dem Premier bezahlte, um sich Einfluss und lukrative Aufträge zu sichern.