NEW YORK

Der US-Bundesstaat New York hat einen neuen Landesvater. Der demokratische Politiker Andrew Cuomo (53), Jurist und Wohnungsbauminister des früheren US-Präsidenten Bill Clinton, wurde nach einem Bericht der “New York Times” in der Silvesternacht zum neuen Gouverneur vereidigt.
Er löst seinen Parteigenossen David Paterson ab, der das Amt 2008 als Vize des gewählten Gouverneurs Eliot Spitzer nach dessen Rücktritt übernommen hatte. Spitzer, der als Scharfmacher bekannt war, gab nur 15 Monate nach Beginn seiner Amtszeit wegen eines Sexskandals auf.Mit Andrew Cuomo tritt an der Spitze der Landesregierung in der Stadt Albany erstmals ein Sohn in die Fußstapfen seines Vaters. Mario Cuomo war äußerst populär, wurde dreimal zum Gouverneur gewählt und regierte von 1983 bis 1994. Sohn Andrew ist von Kerry Kennedy geschieden, einer Tochter des ermordeten US-Politikers Robert Kennedy und Nichte von John F. Kennedy, und hat drei Kinder mit ihr.