Norwegen

Alle Versuche, das Leck am norwegischen Kreuzfahrtschiff „Nordlys“ zu verschließen, sind bisher fehlgeschlagen.

Noch immer hängt das Schiff mit schwerer Schlagseite im Hafen von Alesund. Es war heute beim Anlaufen des Hafens in Brand geraten, zwei Crewmitglieder fanden dabei den Tod.Die Passagiere, darunter vier Österreicher, konnten das Schiff unverletzt verlassen. Ihr Besitz befindet sich jedoch noch immer an Bord. Den norwegischen Hafenbehörden bereitet jedoch vor allem Sorge, dass ein Sinken des Schiffes zu einer Ölkatastrophe im Hafen führen könnte.