Papst in Thüringen erwartet

Der Papst hat sich am Vormittag mit Vertretern des Islam getroffen.

Er empfing sie in der Vertretung des Vatikans in Berlin. Benedikt XVI. sagte, dass zwischen der katholischen Kirche und den muslimischen Gemeinschaften in Deutschland ein Klima des Respekts und des Vertrauens gewachsen sei. Er warb dafür, beständig daran zu arbeiten, sich gegenseitig besser kennenzulernen und zu verstehen. Das Gespräch mit den Muslimen war Auftakt des zweiten Besuchstages in Deutschland, dessen Schwerpunkt aber in Thüringen liegt. In der nächsten Stunde wird der Papst am Flughafen Erfurt erwartet. Dann folgen ein Besuch des Doms und ein Treffen mit Vertretern der evangelischen Kirche im Augustinerkloster. Am Nachmittag gibt es dann im katholischen Eichsfeld eine Vesper auf freiem Feld. Der Papst will zusammen mit mehr als 50.000 Gläubigen beten.

Quelle:MDR