Portugal: Also doch?

Portugal könnte seine Schuldenkrise nach Ansicht eines Direktoriumsmitglieds der Zentralbank besser bewältigen, wenn es internationale Hilfen erhielte.
In einem solchen Fall wäre “die Anpassung nicht so abrupt “, sagte Notenbankerin Teodora Cardoso am Montag der Nachrichtenagentur Lusa zufolge. “Aber wenn wir es alleine tun, muss es brutal sein, damit die Märkte es auch glauben.” Dagegen hatte Zentralbankgouverneur Carlos Costa die Ansicht vertreten, Portugal könne seine Probleme allein lösen. Die Regierung hat einen rigiden Sparkurs gestartet und stets dementiert, sich um ausländische Hilfen zu bemühen. Portugal könnte um die 100 Milliarden Euro benötigen – 100.000.000.000 Euro – eine gigantische Zahl.

Schlagwörter: