Protest geht weiter

Zehntausende Oppositionsanhänger haben gestern in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa unter dem Schutz von übergelaufenen Armee-Einheiten erneut gegen Präsident Ali Abdallah Saleh demonstriert.

Die Demonstranten riefen Slogans wie „Das jemenitische Volk hört nicht auf, bevor es nicht frei ist“ und „Wir beugen uns nicht, wir sterben oder siegen“, wie ein AFP-Reporter berichtete. Beschützt wurden sie von Soldaten des Generals Ali Mohsen el Ahmar, der im März zur Opposition übergelaufen war.