Rekordstrafe in Mexico

Die mexikanische Kartellbehörde hat gegen ein Tochterunternehmen des Milliardärs Carlos Slim eine Strafe in Höhe von einer Milliarde Dollar erhoben.

Slims Firma Telcel bediene sich “relativ monopolistischer Praktiken”, indem es Wettbewerben bei der Vermittlung zu Telcel-Kunden zu hohe Gebühren abverlange, teilte die Wettbewerbsbehörde mit.