Röttgen: Oder das Dilemma des großen Vorsitzenden

Der Vorsitzende der NRW-CDU, Umweltminister Norbert Röttgen, will als Spitzenkandidat bei Neuwahlen in NRW antreten.
Doch offensiv fordert Röttgen diese nicht. Stattdessen macht er den Grünen vorsichtig Avancen. In der Berliner CDU bemängeln Parteifreunde die zögerliche Taktik – aus durchsichtigen Motiven. Er gehört wohl nicht zu den beliebtesten Ministern in Berlin, insofern würden es sicherlich einige “Kollegen” gerne sehen wenn er in NRW das Thema “Neuwahlen” durchziehen würde, da aber sind seine Erfolgsaussichten eher gering. Also was tun, diese Frage genau stellt sich der Minister derzeit mehr als einmal am Tag.

Schlagwörter: