Schlammmassen auf der A14

Bei den jüngsten Unwettern wurde die A14 in Sachsen-Anhalt innerhalb weniger Minuten überflutet. Die erschrockenen Autofahrer konnten nur noch mittels Schlauchboot gerettet werden. Die Schlammlawinen legten den Verkehr lahm und konnten nur mit dem Bagger beseitigt werden. Damit dies nicht mehr geschehen kann, wird nun über eine Renaturisierung der Seitenstreifen nachgedacht. Mit angelegten Wiesen und Bäumen an der Autobahn würde die lockere Erde gefestigt. Es kann nicht mehr zu derart verheerenden Schlammlawinen und Erdrutschen kommen.