Schweizer Unis erschweren Zugang für deutsche Studenten

Aufgrund des steigenden Zustroms deutscher Studenten aus der Bundesrepublik planen Schweizer Universitäten kommenden Semester Zulassungsbeschränkungen einzuführen.

Die Interessenten müssten auch von einer deutschen Hochschule zugelassen sein, berichtete die Schweizer Zeitung „Der Sonntag“.
Für alle anderen deutschen Bewerber gelte ab sofort ein Numerus clausus. Die Universitäten Zürich und Bern verlangen demnach ein Abitur mit Notenschnitt 2, das entspricht in der Schweiz der Note 5. An den Universitäten Basel, Freiburg/Fribourg, Genf, Lausanne, Luzern und Neuenburg liege die Aufnahmehürde bei der Mindestnote 2,5, ein Viereinhalber auf der Schweizer Notenskala.