Sony mit neuen Geschäftsbedingungen für den US Markt

Nach dem massiven Diebstahl von mehr als 100 Millionen Kundendaten im Frühjahr dieses Jahres rüstet sich Sony offenbar juristisch für künftige Fälle. US-Nutzer des PlayStation Network bekommen derzeit beim Einloggen neue Geschäftsbedingungen vorgelegt, die festlegen, wie Streitigkeiten zwischen Usern und dem Konzern geklärt werden dürfen.

Demnach verzichtet der Nutzer mit Unterzeichnung der neuen Nutzungsbedingungen darauf, sich an Sammelklagen gegen den Konzern zu beteiligen. Jeder Konflikt muss direkt zwischen dem Kunden und Sony ausgetragen werden. In der deutschsprachigen Ausgabe sind die neuen Bestimmungen bisher noch nicht enhalten.