Spielemesse

Europas größte Spielemesse Gamescom in Köln hat gestern – ihrem vorletzten Tag – vor einem riesigen Besucheransturm kapituliert.

Zeitweise wurde kein einziger Fan mehr auf das Gelände gelassen. Vor den geschlossenen Kassen bildeten sich zu Mittag große Menschentrauben. Erst am Nachmittag normalisierte sich der Betrieb.„Mit einem solchen Besucheransturm haben wir nicht gerechnet“, sagte eine Gamescom-Sprecherin. Viele Spieler reisten unverrichteter Dinge wieder aus Köln ab. Die Veranstalter organisierten ein Unterhaltungsprogramm vor dem Eingang, um frustrierte Gamer für die vergebliche Anreise zu entschädigen. Wettten in Leipzig wäre das nicht passiert?