Telekom will Stellen abbauen

Laut “Handelsblatt” will die Deutsche Telekom in den nächsten Jahren bis zu 1600 Stellen in der Bonner Zentrale streichen.

Dies betreffe knapp acht Prozent aller Posten in der Konzernverwaltung. Besonders im gehobenen Management seien Stellen betroffen. Die Kürzungen sind Teil der Mittelfristplanung des Konzerns, die noch bis zum Jahr 2015 laufen soll. Ein Sprecher der Telekom sagte dazu Folgendes: „Im Rahmen des laufenden Sparprogramms ‘Save for Service’ schauen wir uns auch Funktionen in der Zentrale an”.