Tunesien:Staatsstreichgerüchte

Nach viertägigen Demonstrationen gegen die Übergangsregierung versetzen Staatsstreich-Gerüchte die tunesische Öffentlichkeit in Aufregung.

Premierminister Essebsi hat in der Nacht auf Montag Vertretern des früheren autoritären Regimes “Verantwortungslosigkeit” vorgeworfen und insbesondere gerichtliche Schritte gegen Ex-Innenminister Rajhi gefordert. Dieser hatte für den Fall eines Sieges der Islamisten-Partei Ennahdha (Ennahda) bei den geplanten Wahlen zu einer konstituierenden Nationalversammlung am 24. Mai die Machtübernahme des Militärs vorausgesagt.