Tunesier: Sie wollen zurück in ein freies Land

Moncef Garrourie hat schon seine Koffer gepackt: Wie Tausende Tunesier in Frankreich wird er in wenigen Tagen in sein Heimatland reisen. “Ich möchte in dieser glücklichen Stunde in meinem Land sein”, sagt Garrourie.
Der Endfünfziger ist Präsident der größten tunesischen Vereinigung in Frankreich, der UCDR. Jahrelang hat er im Exil für die Verfolgten des inzwischen gestürzten Regimes von Diktator Zine El Abidine Ben Ali gekämpft und auf eine Wende gehofft. “Ich bin überglücklich über die Revolution”, sagt er.