Verhindert

Am Rande des Weltjugendtags in Madrid ist es am Mittwoch beinahe zu einer Straßenschlacht zwischen katholischen Pilgern und Papstgegnern gekommen.

Auf dem Platz der Puerta del Sol musste die spanische Polizei auffahren, um gewalttätige Reibereien zwischen beiden Gruppen auf einem papstkritischen Protestmarsch zu verhindern. Bereits am Dienstag war ein Anschlag auf Papstgegner verhindert worden.