Weidmann gegen Merkel

Bundesbankpräsident Weidmann hat eine Kurs-Korrektur bei der Schuldenkrise gefordert.

Die bisherigen Beschlüsse der Euro-Länder seien auf lange Sicht nicht tragfähig. Es komme darauf an, Eigenverantwortung, Haftung und Kontrolle in die richtige Balance zu bringen. Eine Möglichkeit sei, die Finanzpolitik weiter national zu betreiben. Das schließe aber eine Haftung für die Schulden anderer Länder aus. Der andere Weg wäre, die finanzielle Verantwortung auf europäische Gremien zu verlagern. Derzeit werde ein Mittelweg beschritten, der wenig bringe. – In Brüssel beschäftigt sich heute das EU-Parlament mit der Euro-Krise.