WIKILEAKS: Verursacht erste personelle Konsequenzent

Der Aufsichtsrat des Bremer Satellitenbauers OHB-Systems hat den Vorstandsvorsitzenden Berry Smutny mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt.
Als Grund nannte das Unternehmen die WikiLeaks-Veröffentlichung über ein Gespräch zwischen Smutny und Diplomaten der US-Botschaft in Berlin über das europäische Satellitenprojekt “Galileo” im Jahr 2009. Dem Bericht zufolge soll der Vorstandschef, dessen Unternehmen maßgeblich an “Galileo” beteiligt ist, sich abfällig über das Projekt geäußert haben.

Richtige Entscheidung, denn ein Unternehmenschef, der nicht hinter dem Produkt steht, welches er herstellt, ist am falschen Platz.

Schlagwörter: