YUKOS Urteil

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte fällt heute das Urteil im Fall des ehemaligen Ölriesen Yukos.

Der Konzern hat die russische Regierung auf 98 Milliarden Dollar Schadensersatz verklagt. Anwälte des mittlerweile aufgelösten Konzerns werfen der russischen Führung vor, Yukos vorsätzlich zerschlagen zu haben. Der inhaftierte ehemalige Konzern-Chef Chodorkowski war der reichste Mann Russlands und galt als politischer Herausforderer des damaligen Präsidenten Putin.

Quelle:MDR