Zeitarbeit schadet der Wirtschaft

Zu viele Zeitarbeiter wirken sich schädlich auf die Wirtschaft aus. Mit der Begründung „höherer Flexibilität“ setzen zahlreiche Firmen verstärkt auf die Leiharbeiter und gefährden so die Wettbewerbsfähigkeit.

Eine „Form moderner Sklaverei“ sei die Zeitarbeit, wetterte Verdi-Chef Frank Bsirske unlängst. Auf die Beschäftigten warten eine miese Bezahlung, schlechte Arbeitszeiten und eine ungewisse Zukunft, zürnte der Gewerkschaftschef. Mehr als zehn Prozent Leiharbeiter sind zu viel, glauben Forscher. Überschreitet der Anteil der Zeitarbeiter zehn Prozent der Belegschaft, drohen die negativen Effekte der Zeitarbeit die positiven zu überwiegen.