Zuschuss für Dresdner Festival

Das alljährliche Dixieland-Festival fordert einen Zuschuss von 50 000 Euro.

Die Organisation des Dixieland-Festivals fordert von der Stadt Dresden einen deutlichen Zuschuss aus der Stadtkasse. Die alljährliche Jazz-Meile sei für Besucher kostenlos und könne die Hilfe der Stadt gut gebrauchen. Immerhin sei die Veranstaltung ein wichtiger Bestandteil der Stadtkultur und müsse daher auch gefördert werden. Die Leitung des Festivals möchte so die Stadt in seine Verantwortung ziehen.